DGfK
DGfK
NIAM (News-Infographics-Analytics-Maps)-Tagung

Veranstaltungen

NIAM 2023

19.01.2023 - Berlin

Praxis, Chancen und Trends raumbezogener Analysen und Visualisierungen

Zeit und Ort

19.01.2023 10-16 Uhr - Berlin
Die Tagung wird im Simón-Bolívar-Saal der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Str. 33, stattfinden. Die Teilnahme ist — dank großzügiger Unterstützung durch die Kartenabteilung der SBB, die DGfK sowie die DGfK Sektionen Berlin/Brandenburg und Hamburg/Schleswig-Holstein — kostenlos.

Kostenlose Anmeldung »

Programm [Stand 2022-12-11, in alphabetischer Reihenfolge]

Dark Mode für Datenvisualisierungen und Karten
Egal ob PC, Laptop oder Smartphone, immer mehr Geräte bieten einen sogenannten Dark Mode an. Das Abdunkeln der Bedienoberfläche kann Energie sparen und ist gerade nachts deutlich angenehmer für die Augen. Zudem schätzen viele Menschen einfach das die Ästhetik des "Dunkelmodus". (...)
Doch was müssen wir tun, um unsere Webseiten, interaktive Grafiken und Karten auf den Dark Mode vorzubereiten? Dieser Vortrag soll einen Überblick darüber geben, wie ein gutes, dunkles Design konzipiert und umgesetzt werden kann.
Gregor Aisch (Datawrapper)
"Story Maps" für kartenbasierte Geschichten
Lassen sich die unzähligen Geschichten der Menschheit auf einige Genres reduzieren? Diese Untersuchung wurde von der Neugier getrieben, die häufigsten und die am wenigsten verbreiteten Muster für kartenbasierte Geschichten in Massenmedien zu finden.
Edyta Bogucka (Technische Universität München (TUM), Lehrstuhl für Kartographie und Visuelle Analytik)
FROM SHOCK TO SHIFT - Beteiligung von Zeitungsleser*innen in partizipativen, mehrkanaligen Datenvisualisierungen von Klimazukünften
In Zusammenarbeit mit der Zeitung taz haben wir sowohl physische als auch digitale Postkarten mit Datenvisualisierungen entworfen und produziert, die verschiedene Aspekten des Klimaschutzes in Deutschland auf Basis öffentlich zugänglicher Daten thematisieren. Für jeden Landkreis in Deutschland können die Leser*innen Klimaschutz-Postkarten für die Bereiche Energie, Mobilität, Gebäude, Landwirtschaft und Abfall entdecken. (...)
Das Ergebnis unseres Projekts ist eine multimediale Visualisierungsstrategie, die die Leser*innen dazu motiviert, sich lokal mit dem Klimawandel und dessen Auswirkungen zu beschäftigen.
Anna Eschenbacher (Filmuniversität), Johanna Hartmann (Filmuniversität), Francesca Morini (FH Potsdam/UCLAB), Lalon Sander (taz)
MapColPal – ein Tool zum Erstellen und Testen von Farbpaletten für thematische Karten
MapColPal.org ist ein Online-Tool zum Arbeiten mit Farbpaletten für thematische Karten und vereint ältere Tools wie ColorBrewer mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Möglichkeiten.
Valerian Lange
Kartographische Darstellungsmöglichkeiten in VR-Anwendungen
Geodaten können mithilfe einer VR-Brille in einer digitalen 3D-Welt, die das vollständige Blickfeld einnimmt, noch mal völlig anders auf Nutzende wirken. Zugleich können Landschaften oder Städte bekannt, aber auch neuartig wirken. (...)
Der Vortrag soll einen Einblick in die Möglichkeiten und die Besonderheiten von kartographischen VR-Anwendungen geben.
Helge Olberding: (Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS)/Geo)
Die digitale Story: Wie große Geschichten visuell erzählt werden können
Die Lage in der Ukraine erklärt mit interaktiven Karten, das chinesische Datenleak aufbereitet in animierten Grafiken oder eine emotionale Geschichte über die Proteste im Iran. All das sind Beispiele, die Text mit visuellen Elementen optimal verweben, um die Leserinnen und Leser tief in die Geschichten eintauchen zu lassen. Der Vortrag beleuchtet: Was sind die planerischen Voraussetzungen und welche Tools braucht es?
Matthias Stahl (Stellv. Ressortleiter Grafik und Interactive, DER SPIEGEL)
Die Entwicklung eines spatio-temporalen Data Hub als Grundlage eines Frühwarn- und Reaktionssystems für Epidemien in Subsahara-Afrika
Wie können offenen Datenquellen zur Beurteilung von Infektionsereignissen in Ländern mit geringem und niedrigem mittleren Einkommen von Gesundheitsakteuren genutzt werden? Dieser Vortrag berichtet über die Erfahrungen zur Entwicklung eines Data Hubs im Rahmen des Forschungsprojektes ESIDA.
Jonathan Ströbele (HAW Hamburg)

Nutzen Sie gerne unseren Newsletter, um über Neuigkeiten informiert zu werden:
Zum Newsletter anmelden »

Thematischer Fokus

Die NIAM versteht sich als Plattform für einen offenen Austausch zwischen unterschiedlichsten Nutzerinnen und Nutzern kartografischer Elemente. Dementsprechend ist der Spielraum für Beiträge sehr weit gefasst. Besonders im Fokus des Interesses stehen dabei:

  • Kartografische Visualisierung, z. B. Unterschiedliche Medienformate, Aspekte aktueller Forschung oder Trends, Semiotik, Animationen, Effizienz, Visual Analytics, ...
  • Interaktion und Kommunikation, z. B. Wahrnehmung/Rezeption durch Betrachter, UI/UX, Storytelling, Accessibility, Layout, Effektivität, Visualisierung von Unsicherheiten, ...

Neben klassischen Vorträgen sind auch Werkstattberichte, Showcases, HowTos, Vorstellungen von Tools o. ä. ausdrücklich erwünscht.

Für einen Eindruck des vielseitigen Erfahrungs- und Wissensaustauschs können Sie die Programme und Aufzeichnungen der Vorjahre einsehen. Vortragende kamen unter anderem von: Bayerischer Rundfunk (BR Data), Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Datawrapper, Deutscher Wetterdienst, dpa Infografik, Dumpark, ETH Zürich, Esri, funke interaktiv, FAZ, HafenCity Universität Hamburg, Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN), Leibniz-Institut für Länderkunde, maps4news, NDR, RBB, Spiegel Online, Statistisches Bundesamt, Stern, TU Dresden und ZEIT Online (Visual Journalism).

Bildquellen: Rheinische Post, dpa Infografik, ZEIT ONLINE, Dumpark, Dirk Aschoff/Graphics magazine, ZEIT ONLINE, Berliner Morgenpost,

Programmkomitee

Johannes Kröger
Deutsche Gesellschaft für Kartographie e.V.
📧

Anna Behrend
Teamleiterin NDR Data
📧

Sebastian Meier
Professur Gestaltung von Wissensvermittlung im Fachbereich Design der FH Potsdam
📧

Raimar Heber
Art Director dpa-infografik, Society for News Design - DACH
📧